Damenhaft

5. Oktober 2006, 08:40
posten
foto: laurent ziegler
Bild 1 von 15

Frauenkunst unter Strafe

In der bisherigen Sanktions- und Hilfepraxis hatten inhaftierte Frauen immer wieder Nachteile hinzunehmen, weil ein adäquates Angebot fehlte - nicht allein aus Kostengründen, sondern auch wegen der Ausrichtung auf den "Normalfall". Der "Normalfall" - das sind straffällige Männer.
Seit 2004 erarbeiten inhaftierte Frauen in der Justizvollzugsanstalt Wien Favoriten unter der künstlerischen Leitung von Beate Göbel in regelmäßigen Projektzyklen theatrale Ausdrucksformen.
Von 3. bis 12. Oktober sind die Ergebnisse der Arbeiten im Künstlerhaus Wien passagegalerie vom zu sehen.

Links: WIR_HIER - Frauenkunst unter Strafe, Künstlerhaus, Karlsplatz 5, 1010 Wien
Share if you care.