Noch keine Entscheidung über "Woman of the year"

5. Oktober 2006, 11:31
13 Postings

Natascha Kampusch wegen ihres geplanten humanitären Engagements in der engen Wahl

New York - Die World Awards Organisation in New York hat am Mittwochabend dementiert, dass bereits entschieden wurde, das Entführungsopfer Natascha Kampusch mit dem "Woman Of The Year Award 2006" auszuzeichnen. Die Organisation "hält aufgrund verschiedener anderslautender Pressemeldungen ausdrücklich fest, dass es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine definitive Entscheidung über die Preisträgerin des 'Woman Of The Year Award 2006' (Frau des Jahres) gibt, die diese Auszeichnung am 14. Oktober 2006 in New York von Präsident Michail Gorbatschow verliehen bekommen soll", heißt es in einer Aussendung.

Humanitäres Engagement

"Das in manchen Medien bereits fix als Preisträgerin präsentierte Entführungsopfer Natascha Kampusch ist sehr wohl für ihr geplantes humanitäres Engagement, um unterdrückten und misshandelten Frauen zu helfen, in der engsten Wahl. Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass es erst in der kommenden Woche eine endgültige Entscheidung über die Vergabe des Preises geben wird", so die Organisation. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Natascha Kampusch auf einer Zeichnung
Share if you care.