Größenbeschränkung für Handgepäck im Flugzeug

5. Oktober 2006, 15:05
8 Postings

Flüssiges bei Reisen in die USA und in Großbritannien wieder erlaubt - in kleinen Mengen - Grafik

Lockerung der Sicherheitsbestimmungen für das Handgepäck von Fluggästen. Bei Reisen in die USA dürfen wieder Flüssigkeiten mitgenommen werden. Allerdings nur in kleinen Mengen. Die EU arbeitet noch an einer klaren Richtlinie.

***

Wien - Den Anstoß gab vor wenigen Tagen die US-Heimatschutzbehörde. Sie hat ein nach den aufgedeckten Anschlagsplänen von London erlassenes Verbot von Flüssigkeiten im Handgepäck von Flugreisenden gelockert. Demnach sind die meisten Flüssigkeiten und Gels, die in den Sicherheitsbereichen der Terminals gekauft werden, wieder zugelassen. Nun gleichen sich die europäischen Fluglinien diesen Bestimmungen, die für Reisen in die USA und von den USA gelten, an.

Gemeinsame Methode

Die USA hatten das Verbot vergangenen Monat erlassen, seitdem berät die Europäische Union ähnlich scharfe Sicherheitsbestimmungen. Erst am Dienstag gab es neuerlich eine Zusammenkunft der zuständigen Experten, doch ohne Ergebnis. Nur der deutsche Innenminister Wolfgang Schäuble deutete an, die amerikanische Entscheidung, Fluggästen wieder die Mitnahme von bis zu hundert Milliliter Flüssigkeit zu erlauben, könne Grundlage für eine gemeinsame Methode sein.

Beschränkung aber kein vollständiges Verbot

Die EU-Kommission hatte vor zwei Wochen angekündigt, die Flüssigkeitsmengen im Handgepäck dauerhaft zu beschränken, hatte aber ein vollständiges Verbot ausgeschlossen.

Verbote innerhalb Europas

Derzeit gibt es das rigide Verbot für Flüssigkeiten aller Art auch bei Reisen innerhalb Europas nur bei Abflügen von britischen Flughäfen. Die Bestimmungen für Flüge in die USA gleichen grundsätzlich denen, die nun auch die Austrian Airlines Group in Anlehnung an die US-Änderung vorsieht (siehe Grafik).

Maximalmenge von 90 Milliliter pro Verpackungseinheit

Erlaubt sind Flüssigkeiten, Sprays oder Gels bis zu einer Maximalmenge von 90 Milliliter pro Verpackungseinheit. Diese Gegenstände müssen in einen ein Liter fassenden transparenten Plastikbeutel passen und werden separat kontrolliert. Die Plastikbeutel für die Passagiere werden von der AUA am Abfluggate zur Verfügung gestellt.

Kontrolle für Laptops

Laptops werden künftig extra kontrolliert, wie auf vielen europäischen Flughäfen schon jetzt. Auch Mäntel und Jacken werden durchleuchtet.

Größenbeschränkung Für das Handgepäck gilt künftig die Größenbeschränkung von 56 x 45 x 25 cm. Es wurde eine Übergangsfrist von sechs Monaten beschlossen. Für Musikinstrumente wird es Ausnahmen geben.

(Klaus-Peter Schmidt, DER STANDARD Printausgabe 28.9.2006)

  • Rigides Verbot für Flüssigkeiten aller Art bei Abflügen von britischen Flughäfen gleichen den Verboten der USA-Flüge
    grafik: standard

    Rigides Verbot für Flüssigkeiten aller Art bei Abflügen von britischen Flughäfen gleichen den Verboten der USA-Flüge

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erlaubt sind Flüssigkeiten, Sprays oder Gels bis zu einer Maximalmenge von 90 Milliliter pro Verpackungseinheit

Share if you care.