Ein Ort für Frauen und Lesben on air

7. Juli 2000, 15:35

"ta mera" auf radio orange

Laura, Lena, Luise und Lynda machen seit dem Start von radio orange Programm für Frauen und Lesben. Ganz von Beginn an, ist der Sender doch an einem Dienstag on air gegangen, und "ta mera" hat seit 17. August 1998 ihren Platz am Dienstag zwischen 18 und 19 Uhr. Ihren wichtigen Platz.

Der Sender lebt von dem Zuspruch der HörerInnen, und da die Frequenz in Wien allein gut empfangbar ist, wird nur ein Aussschnitt von Interessierten erreicht. Unterstützen kann frau radio orange durch das Radio-Abo, das auch online bestellbar ist: http://www.orange.or.at/service. Trotz der schmalen Empfangsbreite der Frequenz 94.0 hat sich "ta mera" ihren HörerInnenkreis geschaffen. Das positive Feedback zeugt davon. Kann frau mal nicht live mithören, wird fleißig mitgetaped, wie Luise sagt. Keine der vier kommt aus der Medienbranche, sie betreiben die Frauenschiene entgeltlos in ihrer freien Zeit. Und machen ihre Anliegen auch außerhalb des Mediums öffentlich, wie durch Diashows im Rahmen der orange-Feste oder einem Song, den sie aufgenommen haben. In ihrer Sendung bekommen Frauen Ort und Zeit, über ihre Ideen und Projekte zu erzählen, "der Ort innerhalb der Orte" steht für sie frei. Im Vorjahr wurde "ta mera"s Arbeit mit dem Förderpreis für junge Journalistinnen, der Spitzen Feder, ausgezeichnet.
(bto)

Share if you care.