Werbebilanz August: Plus 16,9 Prozent

23. Oktober 2006, 11:54
posten

Das stärkste Wachstum verzeichnete Direct Marketing mit 46,9 Prozent - Online und Kino gewinnen dazu

Wie zu erwarten war, beflügelt der Wahlkampf die österreichische Werbewirtschaft: Dementsprechend konnte die Werbebranche im August gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 16,5 Prozent verbuchen. Die Ausgaben wurden von 139,3 Millionen Euro im August 2005 auf 162,2 Millionen hochgeschraubt. Zuwächse gab es in beinahe allen Mediengruppen, wobei der Bereich "Direct Marketing" mit 46,4 Prozent das mitunter höchste Wachstum verbuchen konnte, wie aus der aktuellen Werbebilanz von Focus Medie Research hervorgeht.

Gewinner "Kino" und "Online"

Im Speziellen konnte vor allem die Kinowerbung ein sattes Plus von 147,3 Prozent einfahren. Auch der Online-Bereich verbuchte ein Wachstum von über 65 Prozent, wohingegen die Werbeausgaben in den Tageszeitungen als einzigen Medien zurückgefahren wurden. Die Tageszeitungen verzeichneten im Vergleich zum August des Vorjahres ein Minus von 2,4 Prozent, nämlich von 33,1 Millionen auf 32,3 Millionen. Wie bereits im Juli 2006 wies insbesondere der Warenkorb "Politik" im August eine überdurchschnittliche Steigerung auf, nämlich um knapp 85 Prozent. (APA)

Share if you care.