326.000 sahen Außenseiter-Duell Messner gegen Martin

2. Oktober 2006, 13:07
1 Posting

Niedrigste Zuschauer-Quote - Alle Quoten im Überblick

Das TV-Duell der Außenseiter zwischen Mirko Messner (KPÖ) und Hans-Peter Martin Dienstagabend hat erwartungsgemäß die niedrigste Zuseher-Quote gehabt. Durchschnittlich waren 326.000 Zuschauer dabei, das entspricht einer Reichweite von 4,7 Prozent. Der Marktanteil lag bei 27 Prozent. Zwischenzeitlich sahen bis 395.000 Personen die eher ruhig geführte Diskussion. Die Zweier-TV-Duelle der Spitzenkandidaten sind damit zu Ende.

Quoten der TV-Konfrontationen im Überblick

Schüssel (ÖVP) - Gusenbauer (SPÖ): 1.150.000 Zuschauer *
Gusenbauer (SPÖ) - Strache (FPÖ): 595.000 Zuschauer
Grasser (ÖVP) - Van der Bellen (Grüne): 593.000 Zuschauer
Westenthaler (BZÖ) - Strache (FPÖ): 593.000 Zuschauer
Van der Bellen (BZÖ) - Westenthaler (BZÖ): 555.000 Zuschauer
Van der Bellen (Grüne) - Strache (FPÖ): 527.000 Zuschauer
Gusenbauer (SPÖ) - Westenthaler (BZÖ): 523.000 Zuschauer
Pröll (ÖVP) - Strache (FPÖ): 448.000 Zuschauer
Gusenbauer (SPÖ) - Van der Bellen (Grüne): 437.000 Zuschauer
Bartenstein (ÖVP) - Westenthaler (BZÖ): 412.000 Zuschauer
Messner (KPÖ) - Hans-Peter Martin: 326.000 Zuschauer

* Das Kanzler-Duell startete um 21.10 Uhr, alle anderen Konfrontationen erst um 22.30 Uhr.

Elefantenrunde

Am Donnerstag, dem 28. September, folgt mit der so genannten Elefantenrunde das große Finale der TV-Diskussionen. Dabei treffen die Spitzenkandidaten aller im Parlament vertretenen Parteien - Wolfgang Schüssel (ÖVP), Alfred Gusenbauer (SPÖ), Heinz-Christian Strache (FPÖ), Alexander Van der Bellen (Grüne) und Peter Westenthaler (BZÖ) - um 20.15 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher aufeinander. (APA)

Share if you care.