Russland schließt Rückgabe von "Beutekunst" an Deutschland aus

3. Oktober 2006, 15:30
posten

Kulturminister: Ausgleichszahlungen möglich

Moskau - Russland hat eine Rückgabe der nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmten so genannte Beutekunst an Deutschland ausgeschlossen. "Es wird keine Rückgabe von Kulturgütern geben, dieses Wort werden wir nicht verwenden", sagte der russische Kulturminister Alexander Sokolow am Dienstag der Nachrichtenagentur Interfax. Es könne lediglich Ausgleichszahlungen geben.

Die Rote Armee hatte zum Ende des Zweiten Weltkriegs zahlreiche Kunstwerke in Deutschland beschlagnahmt und nach Russland gebracht. Auch die Wehrmacht hatte zahlreiche russische Kulturgüter in den von ihr besetzten Gebieten der Sowjetunion entwendet oder zerstört. (APA)

Share if you care.