"Hingebungsvoll" den Diktator verteidigt

8. Oktober 2006, 16:57
3 Postings

Nordkoreas Staatschef beschenkt U20-Fußballerinnen reich

Tokio - Als Dank für den Gewinn der U20-Weltmeisterschaften hat der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Il den Fußballerinnen seines Landes Luxusautos und Appartements verehrt.

Bereits zu Beginn des Monats hatten die Nordkoreanerinnen das Finale des Turniers in Moskau mit einem überzeugenden 5:0 über China für sich entschieden. Kim habe den Frauen mit den Geschenke eine hohe Ehre erwiesen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Dienstag.

Den Erfolg führten nordkoreanische Medien nicht zuletzt auf den besonderen Geist zurück, den Kim auf die Spielerinnen übertragen habe. Das Nationalteam habe "hingebungsvoll" den Diktator verteidigt, schrieb KCNA, die den Titelgewinn als "ideologischen" Triumph feierte. Man habe deutlich einen "Geist für die Verteidigung des Landes" spüren können.

Großzügige Geschenke für erfolgreiche Sportler sind üblich in Nordkorea, trotz weit verbreitetem Hunger in dem verarmten kommunistischen Staat. (APA/Reuters/red)

Share if you care.