9. Oktober 2006, 11:24
1 Posting
Der Verlag wolle bis Ende kommenden Jahres weitere 200 der derzeit etwa 750 Stellen abbauen, bestätigte die Geschäftsführung Angaben von Verdi-Gewerkschaftssekretärin Renate Brings. Diese sagte der Nachrichtenagentur Reuters, den Abbauplan habe die Geschäftsführung bei einer Betriebsversammlung vorgestellt. Vor Beginn der ersten Sparwelle vor sechs Jahren habe die wirtschaftlich angeschlagene Zeitung noch 1650 Beschäftigte gehabt.

Die Kölner Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg hatte im Juli die Mehrheit an der Traditionszeitung übernommen. (APA)

Share if you care.