Gebeine von Zarenwitwe Maria Fjodorowna in Russland eingetroffen

2. Oktober 2006, 12:50
posten

Sarg wurde von Dänemark per Schiff nach Kronstadt über­führt - Donnerstag Begräbnis in Peter-und-Pauls-Kathedrale in St. Petersburg

Moskau - Die Gebeine der Zarenwitwe Maria Fjodorowna ist auf der Überführungsfahrt von Dänemark in ihrer Wahlheimat Russland eingetroffen. Das dänische Marineschiff "Esbern Snare" mit ihrem Sarg an Bord machte am Dienstagmorgen auf der russischen Insel Kronstadt im Finnischen Meerbusen vor St. Petersburg fest. Am Donnerstag soll die geborene dänische Prinzessin Dagmar (1847-1928) ihre letzte Ruhestätte an der Seite ihres Mannes, des Zaren Alexanders III., in der Peter-und-Pauls-Kathedrale in St. Petersburg finden.

Die dänische Königstochter war auch die Mutter des letzten Zaren Nikolaus II. Nach der russischen Revolution flüchtete sie 1919 zurück in ihre Heimat. Russland und Dänemark einigten sich in langen Verhandlungen auf die Überführung des Leichnams, um den letzten Wunsch der Toten nach einer Beisetzung in St. Petersburg zu erfüllen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Sarg mit den Überresten der Zarenwitwe Fjodorowna nach seiner Ankunft in Russland.

Share if you care.