Der Online-Auftritt der Parteien unter der Lupe

1. Oktober 2006, 15:12
29 Postings

"Es wäre schön, wenn die WählerInnen auch einmal im Mittelpunkt stehen würden", so Robert Seeger von Datenkraft in seiner Analyse

Bild 1 von 23
foto: standard

Nur noch wenige Tage

bis zu den Nationalratswahlen 2006 und damit Grung genug sich einmal anzusehen, wie sich die politischen Parteien in Netz präsentieren. Robert Seeger von Datenkraft hat für den WebStandard den Webauftritt der Parteien analysiert: Unter dem Titel "Click & Kreuzerl - Wie politische Parteien sich im Web verkaufen" hat Seeger eine "subjektive Untersuchung der Webseiten der 5 "Spitzen"-Parteien" vorgenommen. Untersucht wurden nur die Hauptseiten der Parteien, nicht aber die unüberschaubaren Zahlen an Zusatz-Zahlen.

weiter ›
Share if you care.