Kompromiss im Streit um Gaspreise in der Slowakei

5. Oktober 2006, 17:10
posten

Haushaltspreise steigen am 1. November um fünf Prozent

Preßburg - Ab 1. November 2006 steigen die Gaspreise für Haushalte in der Slowakei um fünf Prozent. Darauf haben sich Vertreter des Wirtschaftsministeriums, des staatlichen Gasversorgers SPP und der Regulierungsbehörde geeinigt, wie die Tageszeitung "Hospodarske noviny" berichtete. Die Regulierungsbehörde werde die neuen Preise am Freitag veröffentlichen, hieß es.

Seit die von der linksgerichteten Smer dominierte Koalition die Regierungsgeschäfte übernommen hat, tobt in der Slowakei ein Streit um die Energiepreise, insbesondere um die Gaspreise. Die SPP hatte zuletzt eine Preiserhöhung für Gas um 15 Prozent verlangt, das Wirtschaftsministerium forderte im Gegenzug eine Senkung der Haushaltspreise um 1,4 Prozent - nun hat man offenbar einen Kompromiss gefunden. Auch die Strompreise sollen angehoben werden - der ostslowakische Stromversorger Vychodoslovenska energetika schlägt eine Preiserhöhung um 12,4 Prozent vor. (APA)

Share if you care.