Neue Handgepäcksbestimmungen für Austrian-Flüge in die USA

5. Oktober 2006, 18:32
5 Postings

US-Sicherheitsbehörde lockert Bestimmungen für Flüge: Kleine Shampooflaschen, Deodorant, Zahnpasta und Gel sowie Getränke wieder erlaubt

Wien - Neue Handgepäcksbestimmungen hat die Austrian Airlines Group vor dem Hintergrund der Regeln der US-Behörden für ihre Flüge in die Vereinigten Staaten erlassen. So dürfen ab sofort wieder Flüssigkeiten, Sprays oder Gel-artige Substanzen bis zu einer Maximalmenge von 90 Milliliter pro Verpackungseinheit in die Flugzeugkabine mitgenommen werden, hieß es am Dienstag in einer Aussendung der AUA.

Diese Gegenstände müssen in einen ein Liter großen, wiederverschließbaren und transparenten Plastikbeutel passen und werden beim Sicherheits-Check separat kontrolliert. Die Plastikbeutel für die Passagiere werden von der AUA am Abfluggate zur Verfügung gestellt.

Wenn ein Bedarf während der Reise besteht, kann für einige Produkte die maximale Verpackungsgröße überschritten werden. Das betrifft Medikamente, wobei keine ärztliche Bestätigung mehr notwendig ist, Babymilch und -nahrung bei Kleinkindern an Bord sowie diabetische Kost und andere Spezialnahrung. Andere persönliche Gegenstände und Artikel dürfen als Handgepäck mitgenommen werden. (APA)

Share if you care.