Afrikanische Union stockt Friedenstruppen in Darfur auf

11. Oktober 2006, 20:43
posten

Khartum lehnt weiterhin UNO-Truppe ab

Addis Abeba - Die Afrikanische Union (AU) will ihre Friedenstruppen in der sudanesischen Krisenregion Darfur um 4.000 Mann aufstocken. Die zusätzlichen Soldaten kämen wie die bereits 7.000 im Sudan stationierten Einsatzkräfte aus Nigeria, Ruanda, Südafrika und Senegal, teilte die Afrikanische Union am Montag mit. Sie hatte zuletzt beschlossen, das Mandat ihres Friedenseinsatzes um drei Monate bis zum Ende des Jahres zu verlängern.

Druck auf sudanesische Regierung

Zuletzt war der internationale Druck auf die sudanesische Regierung gewachsen, eine 20.000 Mann starke Friedenstruppe der Vereinten Nationen mit robustem Mandat ins Land zu lassen. Die Führung in Khartum lehnt jedoch die vom UNO-Sicherheitsrat beschlossene Ablösung der unterfinanzierten AU-Truppe durch UNO-Blauhelme ab. Sie argumentiert, dabei handle es sich nur um den Plan westlicher Staaten, den Sudan erneut zu kolonialisieren.

Durch die seit 2003 andauernde Gewalt zwischen Rebellen und von der Regierung unterstützten Milizen in Darfur sind mehr als 200.000 Menschen ums Leben gekommen. Rund 2,5 Millionen Menschen wurden vertrieben. (APA/Reuters)

Share if you care.