OpenOffice.org wird modularer und bekommt Plug-Ins

3. Oktober 2006, 09:18
11 Postings

Das freie Office-Paket soll wesentlich leichter als bisher erweiterbar werden - Update-Benachrichtigung noch umstritten

Geht alles gut dann könnte bereits Anfang Oktober eine neue Version von OpenOffice.org zum Download stehen: Derzeit hält man beim Release Candidate 2 für OpenOffice.org 2.0.4. Dieser soll mit einigen Verbesserungen aufwarten können.

Plug-Ins

Dabei sticht vor allem die Möglichkeit, die Funktionalität der freien Office-Suite per Plug-Ins einfach erweitern zu können, hervor. Zwar ist das in begrenztem Maße bereits jetzt machbar, mit der neuen Version sollen Plug-Ins aber aufgrund eines neuen Dateiformates mit der Endung .oxt wesentlich leichter managebar und vor allem in zahlreichen verschiedenen Sprachen entwickelbar sein. Auf diese Weise soll OpenOffice.org ähnlich einfach wie der Firefox erweiterbar sein, so sieht es zumindest Entwickler Charles-H.Schulz in einem Weblog-Eintrag.

Updates

Bei einer der anderen zuvor bereits publik gewordenen Neuerungen - dem Update-Benachrichtigungssystem - hat man hingegen zurückgerudert. Aufgrund von Privacy-Überlegungen wird es in der Version 2.0.4 nun voraussichtlich nicht per Default aktiviert sein.

Modular

Auch für die weitere Zukunft gibt es bereits eine Reihe von Plänen, wie die unlängst stattgefundene OpenOffice.org-EntwicklerInnenkonferenz gezeigt hat. So soll die Office-Suite stärker modularisiert werden, auch die Themen Performance und Reduktion des Speicherverbrauchs sollen in Zukunft weiterhin eine wichtige Rolle einnehmen.

Thunderbird

Die aktuelle Roadmap sieht bereits im Dezember die Veröffentlichung der Version 2.1 vor, doch auch für die weitere Zukunft hat man bereits Pläne. So will man OpenOffice.org um die Mozilla-Bestandteile Thunderbird und Lightning ergänzen, um eine vollständige Alternative zu Microsofts Office-Paket anbieten zu können. Zu diesem Zweck soll auch eine Anbindung an Microsofts Exchange-Server entwickelt werden. Einen fixen Zeitplan gibt es für die Integration der neuen Bestandteile allerdings noch keinen. (apo)

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.