Telekom Austria: Erste Bank kürzt Kursziel - Weiter "Hold"

10. Oktober 2006, 13:45
posten
Wien - Die Experten der Erste Bank revidierten sowohl das Kursziel als auch die Gewinnschätzungen für die Aktien der heimischen Telekom Austria (TA) nach unten. Bestätigt wurde hingegen das Anlagevotum "Hold" für die TA-Papiere.

Als neues Kursziel errechneten die Analysten 20 Euro, nachdem die Spezialisten zuvor noch von 21,50 Euro ausgegangen waren. Leicht gekürzt wurden die Gewinnschätzungen je Anteilsschein für die Jahr 2006 und 2007. Für das laufende Jahr schmälerten die Experten die Prognose von 1,08 auf 1,07 und für das Folgejahr von 1,18 auf 1,13 Profit je Aktie. Von 1,39 Euro auf 1,13 Euro Gewinn pro Aktie wurde die Erwartung für 2008 gekappt.

Am Montag im Frühhandel notierten Telekom Austria an der Wiener Börse mit einem Minus von 1,13 Prozent bei 19,21 Euro. (APA)

Share if you care.