Boot mit Flüchtlingen vor Lampedusa gekentert

2. Oktober 2006, 15:37
posten

Zwei Personen ums Leben gekommen

Rom - Ein Boot mit Flüchtlingen ist am Sonntag vor der italienischen Insel Lampedusa gekentert. Dabei sind nach Polizeiangaben zwei Personen ums Leben gekommen, 21 Flüchtlinge wurden von Fischern gerettet. Sprecher der Hafenbehörde von Palermo erklärten, bei den Toten handle es sich um eine Frau und ein Kind. Die Nationalität der Schiffbrüchigen sei noch nicht bekannt. Auch über den Verbleib der Schmuggler gebe es noch keine Erkenntnisse.

Lampedusa häufig angesteuert

Beinahe täglich versuchen im Mittelmeerraum Boote voller Flüchtlinge Europa zu erreichen. Lampedusa liegt näher an Afrika als das italienische Festland und wird daher besonders häufig angesteuert. Wenn die Einreisenden keine Aufenthaltsgenehmigung vorweisen können, werden sie jedoch wieder ausgewiesen.(APA/AP)

Share if you care.