Torpark: Neuer Browser verspricht vollständig anonymes Surfen

8. Februar 2007, 10:37
35 Postings

Verwendet automatisch das Tor-Netzwerk um unerkannt zu bleiben - eine Ansichtssache

Bild 1 von 4
screenshot: redaktion

Torpark

Mit einem neuen Browser wollen Netz-AktivistInnen das Recht auf freie Meinungsäußerung im Netz sichern: "Torpark" soll dafür sorgen, dass die UserInnen vollständig anonym im Netz surfen können, wie man bei Hacktivismo verspricht.

Basis

Die Software basiert auf der aktuellen Firefox-Release, analog zu dieser trägt sie auch die Versionsnummer 1.5.0.7. Allerdings hat man einige Änderungen vorgenommen, die die Wahrung der Anonymität im Netz gewährleisten sollen.

weiter ›
Share if you care.