Griechische Polizei stellte kostbare Ikone sicher

2. Oktober 2006, 12:50
posten

Nach fünfwöchigen intensiven Ermittlungen

Athen - Nach fünfwöchigen intensiven Ermittlungen hat die griechische Polizei nach Angaben vom Samstag eine kostbare gestohlene Ikone sichergestellt. Die 700 Jahre alte Ikone der Jungfrau Maria war am 18. August aus einem Konvent in der Nähe der Stadt Leonidio entwendet worden. Ihr werden heilende Kräfte zugeschrieben, tausende Gläubige besuchen den Konvent deshalb alljährlich.

Am Freitag gab die Polizei im Zusammenhang mit dem Diebstahl die Festnahme eines verdächtigen Rumänen in Athen bekannt. In seinem Besitz wurden Votivgaben sowie Fotos und Videoaufnahmen des Konvents entdeckt, die zur Vorbereitung der Tat verwendet worden sein sollen. Ein zweiter Rumäne, der auf Kreta in Gewahrsam genommen worden war, wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach der Tat hatte die Polizei mit Hubschraubern, Straßensperren und Abhöraktionen nach den Tätern gefahndet. (APA/AP)

Share if you care.