CA Immo AG bringt Osteuropa-Portfolio heuer an die Wiener Börse

8. Oktober 2006, 18:20
posten

IPO für Tochter CA Immo International AG "bei gutem Börseumfeld und entsprechendem Investoreninteresse

Wien - Die börsenotierte CA Immobilien Anlagen AG will - bei entsprechend gutem Börseumfeld und Investoreninteresse - ihr in der CA Immo International AG gebündeltes Osteuropa-Immobilienportfolio noch im laufenden Jahr 2006 an die Wiener Börse bringen, gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Über den geplanten Börsegang hatte "Börse Express" (Wirtschaftsblatt Online) diesen Montag berichtet.

Als Joint Global Coordinators für das geplante IPO wurden Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) und Merrill Lynch International mandatiert, zusammen mit Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA als Joint Bookrunners, hieß es seitens der CA Immo in der knappen Mitteilung weiter.

Die CA Immo hat im 1. Halbjahr d.J. ihr gesamtes Portfolio wie berichtet im Jahresabstand 166 Liegenschaften aufgestockt - beinahe eine Verdreifachung. Die Gesamtnutzfläche stieg um 47 Prozent auf 851.694 m2. Der Marktwert der Liegenschaften erhöhte sich per Ende Juni um 64 Prozent auf 1,273 Mrd. Euro. Investiert wurden im Halbjahr 157 Mio. Euro, nach 58 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.

Erstmals hatte die CA Immo heuer im 1. Halbjahr mehr als die Hälfte der Mieterlöse aus Auslandsobjekten aus den CEE-Staaten lukriert (51:49), im 1. Halbjahr 2005 lag die Aufteilung noch bei 62 Prozent Inland und 38 Prozent Ausland. (APA)

Share if you care.