2. Oktober 2006, 11:21
posten
Die Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) baut rund 120 Arbeitsplätze ab. Ursache für die Neustrukturierung sei das "nachhaltig veränderte Umfeld im Bereich der Wirtschaftspresse", teilte das Düsseldorfer Medien-Unternehmen am Donnerstagabend mit. Betroffen seien sowohl Mitarbeiter der Redaktionen als auch der Verlagsbereiche an den Standorten Düsseldorf und Frankfurt/Main.

Bei den von Aufsichtsrat und Geschäftsführung beschlossenen Maßnahmen würden betriebliche Bedürfnisse, strategische Zielsetzungen und soziale Härten berücksichtigt. Unter anderem werde der Online-Bereich umstrukturiert, der "auf Grund der wachsenden ökonomischen Bedeutung neues Gewicht" erhalte.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt gehört zu den führenden Medienunternehmen für Wirtschafts- und Finanzinformationen in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte die VHB einen Umsatz von 271 Mio. Euro. Für das Jahr 2006 wird nach Unternehmensangaben mit einem Umsatz von 288 Mio. Euro gerechnet. Derzeit sind 1.600 Mitarbeiter bei der Verlagsgruppe beschäftigt. (APA/dpa)

Share if you care.