Südkorea entwickelt Marschflugkörper gegen Ziele in Nordkorea

9. Oktober 2006, 06:50
posten

"Himmelsdrache" hat eine Reichweite von 500 Kilometern

Seoul - Das südkoreanische Militär hat laut Medienberichten zum ersten Mal einen Marschflugkörper entwickelt, der fast alle Teile Nordkoreas erreichen kann. Die "Cheonryong" (Himmelsdrache) benannte Cruise Missile mit einer Reichweite von 500 Kilometern könne auch nordkoreanische Raketenstellungen treffen, die in abgelegenen Bergregionen gebaut worden seien, berichteten am Donnerstag die südkoreanische Zeitung "Joongang Ilbo" und die nationale Nachrichtenagentur Yonhap. Beide berufen sich auf ungenannte Informanten in den Streitkräften.

Das Militär habe den unbemannten Flugkörper gemeinsam mit der staatlichen Agentur für Verteidigungsentwicklung entwickelt. Die neuen Marschflugkörper, die hinsichtlich der Reichweite alle ballistischen Raketen im Arsenal der südkoreanischen Streitkräfte übertreffen würden, sollen dem Bericht zufolge bis Ende des Jahres auf einer festen Raketenbasis im Landesinneren und später auch auf U-Booten installiert werden.

Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hatten sich zuletzt erhöht, als Nordkorea Anfang Juli sieben Testraketen gestartet hatte. Darunter befand sich auch eine Langstreckenrakete vom Typ Taepodong-2. Die Rakete stürzte jedoch nach südkoreanischen und amerikanischen Angaben bereits kurz nach dem Start ab. (APA/dpa)

Share if you care.