Kovats holt Mitsubishi an Bord

12. Oktober 2006, 14:20
posten

A-Tec will mit Japanern Siemens im europäischen Gaskombi-Geschäft Konkurrenz machen - Interesse an Verbund-Auftrag

Wien - Mirko Kovats, der beim Verkauf der VA Tech Hydro durch Siemens das Nachsehen hatte, macht Verkäufer Siemens jetzt im Geschäft mit Gaskombikraftwerken Konkurrenz. Zu diesem Zweck wurde in Kovats A-Tec eine neue Division (PPS/Power Plant Systems) gegründet, berichtet das "WirtschaftsBlatt" in seiner Donnerstagausgabe. Partner ist die japanische Mitsubishi-Gruppe, mit der Kovats um die VA Tech Hydro geboten hatte.

Mitsubishi Heavy Industries ist drittgrößter Anbieter von Gasturbinen hinter General Electric und Siemens und will mithilfe der Österreicher verstärkt in Europa Fuß fassen. Mitsubishi soll in der Partnerschaft mit Kovats A-Tec die Turbinen liefern, die Kesselanlagen kommen von der Austrian Energy & Environment (AE&E).

Bau Dutzender Kraftwerke

Die neue A-Tec-Division PPS und die Japaner werden sich für die zwei zur Vergabe anstehenden Gaskombi-Kraftwerke des Verbunds in Österreich bewerben, schreibt die Zeitung. Beim Projekt Mellach gehe es um ein Volumen von 450 Mio. Euro, beim Projekt Klagenfurt um 250 Mio. Euro. In den nächsten Jahren sollen in Europa Dutzende Gaskombi-Kraftwerke gebaut werden.

Die PPS soll von Franz Pickl, bisher Bereichsleiter der bei Siemens verbliebenen Hydro-Sparte Gaskombi-Kraftwerke, geführt werden. "Ich habe noch nie eine Firma gekauft oder gegründet, die vom Tag eins an so mit Anfragen überhäuft war wie PPS", wird Kovats zitiert.

Der A-Tec-Chef rechnet damit, dass drei bis vier Projekte pro Jahr bis zu 400 Mio. Euro Mehrumsatz für die A-Tec bringen würden. Mitsubishi soll bei Kraftwerken in Italien, Osteuropa, im Nahen und Mittleren Osten dabei sein, aber nicht der einzige Partner bleiben. "In einigen Tagen kommen Herren von General Electric zu mir", sagt Kovats. GE ist der dritte große Anbieter von Gasturbinen. (APA)

  • Kovats baut auf Mitsubishi Heavy Industries.
    foto: standard/matthias cremer

    Kovats baut auf Mitsubishi Heavy Industries.

Share if you care.