Allianz wird Europa-AG

12. Oktober 2006, 17:20
posten

Umwandlung ab Oktober als erstes führendes Großunternehmen in Europa in eine SE

München - Der Finanzkonzern Allianz hat sich mit der Arbeitnehmerseite auf die Art der Mitbestimmung in der neuen Rechtsform des Konzerns als Europa-AG (Societas Europaea - SE) verständigt.

Damit könne die Umwandlung der Allianz als erstes führendes Großunternehmen in Europa in eine SE Mitte Oktober vollzogen werden, teilte Finanzvorstand Paul Achleitner am Donnerstag mit. Der Aufsichtsrat der künftigen Allianz SE wird wie vom Vorstand ursprünglich geplant deutlich kleiner sein und zwölf Mitglieder haben. Die Allianz hält dabei an der paritätischen Mitbestimmung fest: Sechs der Aufsichtsrats-Mitglieder werden Arbeitnehmervertreter sein, zwei davon aus dem europäischen Ausland.

Neue Basis

"Wir stellen unsere Corporate Governance auf eine neue europäische Basis", sagte Achleitner. Auch die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi begrüßte die Vereinbarung, die die Zusammensetzung und Zuständigkeiten des neuen Betriebsrates und die Mitbestimmung im Aufsichtsrat regelt. Der Betriebsrat der Gruppe wird nach den Angaben 37 Mitglieder aus 24 Ländern haben, darunter zehn aus Deutschland.

Die Umwandlung in eine SE ist Teil eines großen Umstrukturierungsprogramms, das Allianz-Chef Michael Diekmann zur Vereinfachung des Unternehmens angeschoben hat. Die Allianz hatte dafür die italienische Tochter RAS komplett übernommen, die nun mit der Allianz AG verschmolzen wird. Damit wird die Struktur des Finanzkonzerns stark vereinfacht, da beispielsweise Auslandstöchter der RAS direkt der Allianz angehängt werden und mehrere Konsolidierungsschritte bei Bilanzierungen in den verschiedenen Ländern entfallen. (APA/Reuters)

Link
Allianz
Share if you care.