Frist für Angebote für Telekom Srpske wird verlängert

10. Oktober 2006, 15:12
posten

Einer der Bewerber ist die Telekom Austria, die zuletzt bei geplanten Zukäufen im nahen Ausland unterlegen war

Belgrad/Banja Luka - Die Frist für das Einreichen von Übernahmeangeboten für die Telekom Srpske, das Telefonnetz des serbisch-bosnischen Landesteils, der Republika Srpska, wird um einen Monat verlängert. Aus der Privatisierungsbehörde des kleinen bosnischen Landesteiles wurde der APA gegenüber in einem Telefongespräch bestätigt, dass die Angebote bis zum 3. November einzureichen sind. Zuvor wurde der 4. Oktober als die Endfrist genannt worden.

Die Anbieter müssen entsprechend der internationalen Ausschreibung mindestens 800.000 Kunden im Festnetz und 1,5 Mio. Kunden im Mobilfunk haben und sollten das Geschäftsjahr 2005 mit einem Gesamtumsatz von mindestens 500 Mio. Euro abgeschlossen haben. Bosnisch-serbische Behörden erwarten einen Ausgangspreis in der Höhe von 400 Mio. Euro. Einer der Bewerber für die Telekom Srpske ist die börsenotierte Telekom Austria, die zuletzt bei geplanten Zukäufen im nahen Ausland unterlegen war. (APA)

Share if you care.