Energie AG: Pühringer zu Sondierungsgesprächen in Innsbruck

12. Oktober 2006, 14:21
posten

Gespräche waren auf Eigentümerebene verlagert worden, nachdem es über die Einflussmöglichkeiten der Tiwag unterschiedliche Auffassungen gegeben hatte

Innsbruck - Der oberösterreichische Landeshauptmann Josef Pühringer hat am Mittwoch in Innsbruck mit seinem Tiroler Amtskollegen Herwig van Staa "Sondierungsgespräche" über den Einstieg der Tiroler Wasserkraftwerke AG (Tiwag) bei der Energie AG Oberösterreich geführt. Dies wurde im Landhaus auf Anfrage der APA bestätigt.

Die Gespräche waren auf Eigentümerebene verlagert worden, nachdem es über die Einflussmöglichkeiten der Tiwag unterschiedliche Auffassungen gegeben hatte. Für die Sperrminorität (25 Prozent plus eine Aktie) soll die Tiwag 470 Mio. Euro zahlen. Die Tiwag wollte nicht nur im Aufsichtsrat der Energie AG sitzen, sondern auch ein Vorstandsmitglied haben, wie Tiwag-Chef Bruno Wallnöfer Anfang September erklärt hatte.

Im Büro van Staas hieß es, es habe sich um einen Informationsaustausch gehandelt. Für Verhandlungen sei es zu früh. Details wolle man "zum jetzigen Zeitpunkt" nicht nennen. Die Gespräche würden fortgesetzt, möglicherweise bereits in den nächsten Wochen. (APA)

Share if you care.