2. Oktober 2006, 11:19
posten
Die Schweizer Tageszeitung "Tages-Anzeiger" baut bis Mitte 2007 insgesamt 24 Stellen bei den Zentralen Redaktionsdiensten ab. Der Stellenabbau betrifft die Bereiche Layout, Dokumentation und Korrektorat, wie der "Tages-Anzeiger" am Mittwoch mitteilte. Bis Ende März werden zwölf Stellen abgebaut, davon sieben Stellen im Layout und fünf Stellen in der Dokumentation. Betroffen sind 15 Mitarbeitende.

Grund ist die Einführung eines neuen Produzentensystem im Hinblick auf die Lancierung der vier neuen Regionalausgaben am 6. November. In einer zweiten Phase werden bis Mitte 2007 weitere 12 Stellen in Korrektorat und Layout abgebaut. Wie viele Mitarbeitende ihre Stelle verlieren, ist unklar, wie Eta Pavlovic, stellvertretende Leiterin der Tamedia-Unternehmenskommunikation, auf Anfrage der Schweizer Nachrichtenagentur sda sagte. (APA)

Share if you care.