Rauchverbot in Speisewägen

8. Oktober 2006, 19:32
142 Postings

Die Bundesbahnen folgt einem internationalen trend und untersagen das Qualmen ab 1. Oktober in allen Speisewägen

Wien - Einschränkungen für Raucher gibt es ab ersten Oktober bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB): Das Qualmen ist dann in sämtlichen Speisewagen verboten, hieß es am Mittwoch in einer Aussendung der ÖBB. Man folge damit einem europäischem Trend: In der Schweiz, Italien, oder Spanien sind diese Bereiche schon seit langem rauchfrei.

Die Regelung gilt für alle 39 ÖBB-Speisewagen, die das Unternehmen auf Fernverkehrsstrecken führt. Mit diesem Rauchverbot erfülle man einen oft geäußerten Wunsch der Kunden - darunter Raucher und Nichtraucher, erklärte Personenverkehrsvorstand Stefan Wehinger. Mit Broschüren, Aufklebern und über das Internet sollen Reisende über die Umstellung informiert werden. Seit erstem Jänner 2006 gilt ein Rauchverbot auf den österreichischen Bahnhöfen. Zigaretten sind demnach auf Bahnsteigen und im Hallenbereich verboten. Nur in ausgewiesenen Zonen darf noch gequalmt werden. Die Reaktion auf diese Regelung sei durchaus positiv, so die ÖBB. In Speisewagen war das Rauchen bisher erlaubt, allerdings nur innerhalb der österreichischen Grenzen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die ÖBB-Speisewägen sind ab 1. Oktober rauchfrei.

Share if you care.