Nordkoreaner suchen Zuflucht in US-Vertretung in China

3. Oktober 2006, 11:34
posten

Männer wollen offenbar in die USA - Vertreter Südkoreas und der USA wollten sich nicht dazu äußern

Seoul - Zwei Nordkoreaner haben einem Agenturbericht zufolge in einer diplomatischen Vertretung der USA in China um Asyl gebeten. Die Überläufer seien zunächst in das südkoreanische Konsulat der Stadt Shenyang gelangt, berichtete am Dienstag die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf diplomatische Kreise. Von dort seien sie über eine Mauer auf das Gelände der US-Vertretung gelangt. Die beiden Länder seien in Gesprächen über die Zukunft der Nordkoreaner. Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums sagte, er sei nicht über den Vorfall informiert. Vertreter Südkoreas und der USA wollten sich nicht dazu äußern.

Es ist Yonhap zufolge das zweite Mal in diesem Jahr, dass Nordkoreaner in Shenyang den Weg über die Mauer in das US-Konsulat gewählt haben. Traditionell gilt Südkorea als Anlaufziel von nordkoreanischen Überläufern - fast immer wird ihnen automatisch die Staatsbürgerschaft gewährt.

Mitarbeiter von Menschenrechtsorganisationen gehen davon aus, dass einige Nordkoreaner sich nun für die USA entscheiden, da das Land in diesem Jahr erstmals Überläufer aus Nordkorea angenommen hat. (APA/Reuters)

Share if you care.