2. Oktober 2006, 11:19
posten
Die französische Tageszeitung "Le Monde" und die Industriegruppe Bolloré bringen gemeinsam eine neue Gratis-Tageszeitung auf den Markt. Wie der Generaldirektor von "Le Monde", Pierre Jeantet, am Dienstag in Paris bekannt gab, soll das Blatt zunächst im Pariser Großraum in einer Auflage von 350.000 Exemplaren verteilt werden. Später soll das Verteilungsgebiet auf die französische Provinz ausgedehnt werden.

Die redaktionelle Verantwortung für das Projekt liegt laut Jeantet bei "Le Monde", um die Werbung kümmert sich dagegen Bolloré. "Wir wollen 20 Minutes und Metro Konkurrenz machen. Unsere Ambition ist es, den ersten Platz zu erreichen", sagte der Generaldirektor und fügte hinzu: "Wir werden in Bezug auf die inhaltliche Qualität und die Werbung die Mittel einsetzen, die nötig sind, um eine führende Position zu erringen."

Die Gratiszeitungen. "20 Minutes" und "Metro", die seit 2002 in Frankreich ausgeteilt werden, erreichen in Paris und sieben anderen Städten eine tägliche Gesamtauflage von knapp 800.000 Exemplaren. "Metro" ist in Frankreich laut den Daten des Meinungsforschungsinstituts Sofres von 2005 mit 1,3 Mio. Lesern die drittmeistgelesene Tageszeitung hinter seinem Konkurrenten "20 Minutes" (1,88 Mio.) und der führenden "Le Monde" (1,89 Mio.). (APA)

Share if you care.