#43: Die Verwundbaren

    17. November 2006, 11:18
    posten

    Ein Fundstück, in Österreich nie gezeigt, jetzt erstmals auf DVD erhältlich, restauriert vom Filmarchiv Austria: Die Verwundbaren (1967) von Leo Tichat.

    „Die Figuren meines Films sind authentisch; ich habe nur den Konflikt etwas verschärft, weil jede künstlerische Aussage einer Umwandlung der Realität bedarf. In meinem Film, der in Wien spielt, ist die Stadt mehr als nur eine Kulisse, in der ein Thema von beklemmender Aktualität abgehandelt wird, sie ist ein Mitwirkender, ein Teil, eine ‚Ursache‘…“ (Leo Tichat)

    „Tichat ist einer der wenigen Regisseure Österreichs, in deren Arbeit die Auseinandersetzung mit der filmischen Moderne – speziell mit der Nouvelle Vague – deutliche Züge hinterlassen hat. Auch in kulturhistorischer Hinsicht ist der Film interessant: er greift das Thema einer Liebe zwischen zwei Männern auf, zu einem Zeitpunkt, als homosexuelle Handlungen in Österreich unter Strafe standen.“ (Dietmar Schwärzler)

    Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

    • Artikelbild
    Share if you care.