Bankfiliale für Reiche in Moskau

16. Oktober 2006, 11:15
posten

Die Crédit Suisse ist eine der ersten internatio­nalen Banken, die in Russland Private-Banking-Dienst­leistungen anbietet

Zürich - Die Crédit Suisse (CS) hat in Moskau eine Bankfiliale für reiche Privatkunden eröffnet. Damit ist die Großbank laut eigenen Angaben eine der ersten internationalen Banken, die in Russland Private-Banking-Dienstleistungen anbietet.

Dies sei für die Crédit Suisse eine weitere bedeutende Etappe bei der Umsetzung ihrer internationalen Wachstumsstrategie, teilte die zweitgrößte Schweizer Bank am Dienstag mit. Auf Grund des Wirtschaftsbooms in Russland wegen der hohen Rohstoffpreise werden dort beträchtliche Vermögen aufgehäuft.

Die Nachfrage der reichen Kunden nach internationalen Bankdienstleistungen vor Ort wird immer größer. Für die Private-Banking-Filiale würden fünf bis zehn Angestellte arbeiten. Bereits seit geraumer Zeit ist die CS mit dem Investment-Banking in Moskau präsent. Dort seien rund 120 Mitarbeiter beschäftigt, sagte CS-Sprecherin Regula Arrigoni. (APA/sda)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.