Erste "Staatsbürgerschaftstests" in Wien und Salzburg

5. Oktober 2006, 12:27
74 Postings

Wiener Kandidaten haben Wissenstest für die Staatsbürgerschaft bestanden

Wien - In einem Amtsgebäude im Wiener Bezirk Brigittenau sind am Mittwoch die ersten Staatsbürgerschaftstests durchgeführt worden - und zwar mit ausnahmslos positiven Ergebnissen. Laut Rathaus haben alle Kandidaten den Test bestanden. Insgesamt wurden 31 Personen geprüft. Die angehenden Österreicher mussten 18 Fragen aus den Bereichen Demokratie, Geschichte Österreichs sowie zum Thema Wien beantworten.

Kein Kandidat hat volle Zeit gebraucht

Große Schwierigkeiten dürfte der Fragenkatalog nicht gemacht haben: Die möglichen zwei Stunden hat niemand gebraucht. Alle Tests wurden bereits deutlich früher abgegeben.

Die Antworten sind sofort beurteilt worden. Die Staatsbürgerschafts-Bewerber werden über das Ergebnis per Post informiert, hieß es in einer Rathaus-Aussendung. Der Zeitpunkt der Einbürgerung ist in weiterer Folge auch abhängig von der Entlassung aus dem bisherigen Staatsverband und der Zurücklegung der alten Staatsbürgerschaft, wurde betont.

Bis Ende 2006 noch 20 Testtage geplant

In Wien stehen am 27. September sowie am 4. und 18. Oktober weitere Tests auf dem Programm. Insgesamt sind bis Ende des Jahres noch rund 20 Testtage geplant - zu denen vermutlich bis zu 800 Personen antreten werden.

Tests in Salzburg

Weitere Staatsbürgerschaftstests wurden am Mittwoch in Salzburg abgehalten. 15 Kandidaten sind es in Salzburg. Die Tests sind nach dem neuen Staatsbürgerschaftsrecht Voraussetzung für die Einbürgerung. In allen anderen Bundesländern werden die Tests ab Herbst abgehalten.

Multiple-Choice-Test

Bei dem Multiple-Choice-Test müssen Fragen aus den Bereichen demokratische Ordnung, Geschichte Österreichs und die jeweilige Geschichte des Bundeslandes beantwortet werden. Die Prüflinge müssen entweder in jedem Prüfungsgebiet die Hälfte oder in Summe zumindest zwei Drittel der möglichen Punkte erreichen. (APA)

Share if you care.