Aktion für Kinder: Virtuelle Reise zu Tiefseevulkanen

30. Oktober 2006, 14:35
posten

Projekt "extreme 4 kids" erlaubt Teilnahme per Internet

Wien - Zwischen 25. Oktober und 15. November haben Schüler und Lehrer die Gelegenheit, vom Klassenzimmer aus eine Forschungsreise zu den Vulkanen der Tiefsee mitzuerleben. Die Meeresbiologin Monika Bright (Universität Wien) wird mit dem U-Boot Alvin bis zu 2.500 Meter tief gelegene Vulkane und heiße Quellen erforschen. Im Rahmen des Projekts "extreme 4 kids" können sich Kinder über Internet und über Telefon virtuell in die Reise einklinken.

"Unsere Reise führt zu den Mittelozeanischen Gebirgen im Pazifischen Ozean", erklärt Bright. Ziel der ganzen Expedition ist es, die Organismenwelt dieses einzigartigen Lebensraums zu erforschen. Erst vor wenigen Jahrzehnten haben Wissenschafter die Oasen rund um heiße Quellen entdeckt. Chemikalien aus der Tiefe der Erde lassen Bakterien wachsen, davon lebt wiederum eine vielfältige und ganz typische Lebensgemeinschaft.

Brights Logbuch

Schulklassen werden die Möglichkeit haben, mit dem Kapitän des Schiffs sowie mit dem Piloten und den Wissenschaftern direkt im U-Boot zu telefonieren. Bright wird zudem ihr Logbuch ins Netz stellen und laufend über neueste Erlebnisse berichten. Kinder und Lehrer können sofort mitlesen und dazu Fragen stellen.

Zudem gibt es einen Wissenschaftswettbewerb. Eingereichte und prämierte Gedichte, Aufsätze, Bilder oder etwa Arbeiten aus dem Bereich technisches Werken zum Thema "Tiefsee" werden wir auf der Homepage der Tiefseeforscher zu sehen sein. Die Aktion "extreme 4 kids" ist eine Initiative der Abteilung Meeresbiologie der Uni Wien, des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), des Naturkundemuseums Linz und des Vereins "proMare". (APA)

"extreme 4 kids" - eine virtuelle Reise für Schüler und Lehrer zu Vulkanen und heißen Quellen der Tiefsee vom 25. Oktober bis 15. November

Weitere Informationen
Share if you care.