Strabag baut für Emir von Katar

5. Oktober 2006, 16:07
posten

Konzern soll Strandvilla um 35 Millionen Euro errichten sowie den Innenausbau für Wohnturm in Doha übernehmen

Wien - Die Strabag SE hat drei Großaufträge in Katar an Land gezogen. Dabei geht es um eine neue Strandvilla für den Emir von Katar um 35 Millionen Euro, die Errichtung einer so genannten GtL-Anlage, mit der Shell Erdgas in Kohlenwasserstoff umwandeln wird sowie den Innenausbau in einem Wohnturm in Doha, teilte die Strabag am Montag in einer Aussendung mit.

Das Hauptgebäude des neuen Luxus-Wohnhauses des Emirs ist ein sternförmig gestalteter, zweigeschossiger Stahlbetonbau mit vier an den zentralen Wohnbereich anschließenden geschwungenen Flügeltrakten. Die Bruttogeschossfläche beträgt 8.000 m2, die Fertigstellung ist geplant für März 2007. Das Design kommt vom französischen Star-Designer Philippe Starck.

Der Shell-Auftrag zur Errichtung der weltweit zweiten "Gas to Liquids" (GtL-)Anlage beinhaltet Verwaltungsgebäude, Lagerhallen, Bewässerung, Haustechnikgebäude sowie die Außenanlagen und Zufahrtstrassen. Das Objekt wird in der Industriezone Ras Laffan im Norden des Landes in einer Industriezone errichtet, das Projektvolumen wird geheim gehalten. Im GtL-Verfahren (Gas-to-Liquids) wird Erdgas durch Zufuhr von Sauerstoff und Wasserdampf in flüssigem Kohlenwasserstoff umgewandelt.

Luxus-Gebäude

Für die "Qatari Investor Group" übernimmt die Strabag den Innenausbau des Misnad Tower, eines 44-stöckigen Appartement-Gebäudes der Luxusklasse an der Westbay der Hauptstadt Doha. Auch hier wird über das Auftragsvolumen Stillschweigen bewahrt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.