And the nominees were...

23. September 2006, 13:32
149 Postings

HC Strache hat gerappt und sich damit den Unmut einer ganzen Jugendkultur zugezogen - zwölf Finalisten und ihre Tracks im Überblick

Wien - Die Entwarnung vorweg: Der politische Rap hat überlebt. Irgendwo in kleinsten Nischen zwischen Musikfernsehen und Möchtegern-Gangstern existiert und gedeiht er in Österreich - wir konnten ihn bislang kaum hören, aber er ist mitten unter uns.

Kurze drei Wochen gaben derStandard.at und hiphop.at der österreichischen Rap- und HipHop-Community Zeit auf den musikalischen Erstversuch von H.C. Strache eine passende Antwort zu finden. Und sie kam. Über fünfzig Mal, in Form von sogenannten 'Disses'.

'Disrespect', Schmäh und Flow

Das umgangssprachliche Verb 'Dissen' leitet sich vom englischen 'Disrespect' ab. Disst man einen musikalischen Konkurrenten, spricht man ihm folglich den Respekt ab, man schmäht ihn und macht ihn schlecht. Der Rapper versucht seinen Gegner mit fantasievollen und möglichst wortgewandten Reimen anzugreifen, nicht nur der Inhalt ist dabei ein Kriterium, auch der Flow muss passen - je geschmeidiger der Redefluss desto höher die Qualität der Darbietung. Das Dissen wurde schon in den frühen Achtzigern zu einer Kunstform erhoben - seither ist auf eines Verlass geblieben: die Protagonisten nehmen sich kein Blatt vor den Mund.

Zwölf Finalisten

Die unerwartete Masse eingesandter Tracks zwang uns aufzustocken: aus den ursprünglich geplanten acht Finalteilnehmern wurden zwölf. Ein Dutzend Tracks, die wie eine überdimensionierte Abrissbirne auf den holprigen H.C.-Rap zurasen...

And the nominees are...

  • Koryphaios - "Ich muss gestehen" (Download)


    "HC pass auf ich will dich nicht belügen, an Deiner stelle würd’ ich mir vor den andern Politikern hüten, wollen sicher auch so cool sein und nicht tatenlos rumhocken, vielleicht battlet Dich der Gusenbauer demnächst im Moonwalken"

    Koryphaios hat nicht nur den Beat von "Ich muss gestehen" gebastelt, der Wiener hat auch gleich den Text geschrieben und das Mikrophon bearbeitet. Dabei erweist er sich als ein Meister der krachenden Punchlines. Für gewöhnlich zieht er mit mit den Herren Javar und RGO unter dem Bandnamen OsF (Ober st. Fighter) um die Häuser.

  • Roman Ticker - "Lieber Heinz" (Download)


    "Vergiss die Politik, wir zwei könnten glücklich sein, und für ein Kind mit dir würde ich mich auch integrieren, ich würd’ Mozart-Taler essen und Lederhosen tragen, Bier trinken und Kampagnen gegen Drogen starten"

    Roman Ticker hat uns verwirrt, fassen wir es so zusammen: er will nicht erkannt werden - er lebt als Ausländer in Österreich und H.C. Strache beschert ihm eine Menge Liebeskummer. Ein freundlicher MC namens Scheibsta hat den Text für ihn aufgenommen, über einen Beat von toysRfuct.

  • Johvi - Strache (Download)


    "Is do net schlimm won da Grasser auf da Yocht sitzt - mocht nix - er hot je eh nur gredt, - aba docht nix!"

    Johvi aus Oberösterreich nutzt die Gelegenheit und den Beat von Whizz Vienna zu einem Rundumschlag in feinster Mundart. Nicht nur H.C., auch andere Politiker werden vorgeführt. Die Platten kratzen DJ Pacs on Wax und DJ Alpha Styles. Für alle UserInnen die nur Bahnhof verstehen, hier der Text zum mitlesen. Die Sa(u)ndkiste ist Johvis musikalisches Zuhause und die steht für "Diskrepanz pur: unglaubliche Faulheit trifft gigantischen Ehrgeiz, übersteigertes Selbstwertgefühl gegen übertriebene Abwertung der eigenen Sache, introvertiertes Schreiben in der Nacht gepaart mit viel Geschrei unter Tags."

  • Appletree - Abgeschoben (Download)


    "Ihr Auftritt ist lächerlich Herr H.C. Strache, Sie finden sogar 'nen Rassenkonflikt in einem Cafe Latte"

    Appletree hat eine einfache Lösung parat: er schiebt H.C. Strache einfach ab. Der 17-jährige Wiener ist BesucherInnen diverser Freestyle-Battles seit Jahren ein Begriff. Der Beat wurde von DJ Dickes & Select produziert, die Scratches steuerte der in Wien lebende Franzose DJ Krizzfader bei - mit ihm arbeitet Appletree derzeit an der Produktion einer EP.

  • Shakadelix - Strache Liad (Download)


    "Du sogst Du sogst wos olle denga, und deswegen fliegn jetzt die Fetzn, wois so weit weg von da Wohrheit is und no dazua verletzend"

    Shakadelix ist ein ober- und niederösterreichischer Cocktail, setzt auf Reggae und sich aus den Herren mit den wohl klingenden Namen Showtime, Bandulu, Jackson und Daniel zusammen. Für das "Strache Liad" hat man sich mit Mensaje, einem "guten Freund aus alten HipHop-Tagen" zusammengesetzt. Wie die Band betont, bezieht sich der Song "nicht nur auf Strache, sondern auf die globale politische Lage, und ist auf keinen Fall in Zusammenhang mit irgendeiner Partei zu bringen".

  • Topoke & Anais - Dass ich nicht lache (Download)


    "Du verbreitest Angst und das hab ich nicht gern, deswegen rate ich allen: Bleibt von den Effen fern" (von Anais)

    Topoke ist manchen wohl als Frontmann der Band Tres Monos ein Begriff, den neuen Track erarbeitete er gemeinsam mit Beatproduzent Oliver Sima. Er stammt "sowohl aus dem Kongo, als auch aus Frankreich und Österreich" und hat diesmal seine achtjährige Tochter Anais für die zweite Strophe ans Mikrophon geholt.

  • Fat Poets Society feat. the C.O.W. – HC Rache (Download)


    "Keinen interessiert Dein Gejaule als wärst du Chewbacca, in Österreich bist du unbeliebter als Michi Schumacher"

    Die Fat Poets Society aus Wien hat erst kürzlich einen HipHop-Bewerb auf hiphop.at gewonnen, nun sind sie schon wieder im Rennen. Chefkoch, Junes und Vin Gogh treten seit zweieinhalb Jahren als FPS auf und gelten in der Szene als große Reimtüftler.

  • Der Diener - HC Strache Diss (Download)


    "Der Missstand liegt wohl auf der Hand, Grinse-Gsichterl, schönes G'wand"

    Nikolaus Königsberger schnattert einfach drauf los, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Der gelernte Tontechniker darf für sich reklamieren als Schnellster überhaupt auf den HC-Rap reagiert zu haben. Musikalisch aktiv ist der Niederösterreicher seit 1994, "aber hauptsächlich bin ich im Recording-Bereich zu finden." Sein neuestes Projekt ist eben "Der Diener", und den gibt es nur "da meine Freunde meinten, ich könnte wieder auf der Bühne meine Sachen rüberbringen und nicht nur hinter dem Mixer sitzen."

  • Rap-Addicted - Heinz lass es sein! (Download)


    "Schlimm ist nicht, dass es peinlich war und gar nicht von Dir, denn schlimm ist, dass jetzt das was Haider macht harmloser wirkt"

    Der zweite Wiener Gemeindebezirk beherbergt Rap-Addicted. Scoddy Flippin, L.A.R., SCT, Erade und DJ Dickes setzen mit ihrem Track "Heinz lass es sein!" ein deutliches Statement. Ihr Zuhause ist die Bühne, im Planet Music sind sie am Freitag beim großen Finale natürlich ebenso zu Gast wie ein Großteil der anderen Bands.

  • LA Splisz - Heinz Christian (Download)


    "Als die andern Jungs in Sport die Mannschaften gewählt haben, kam’s vor, dass sie statt Dir den Typ mit dem gebrochnen Zeh nahmen"

    LA Splisz gehen das Ganze als Satire an und werfen einen Blick zurück. Die Band setzt sich aus den beiden DJs Testa und Chrisfader sowie den Rappern Staffolo und Dirty Sanchez zusammen. Momentan arbeitet das Quartett an seinem ersten Tonträger, der voraussichtlich 2007 erscheinen wird.

  • Javar - 0-8-15 (Download)


    "Und überhaupt die Obezahra reden net mal deutsch – des wül i net, des pack i net, des find ich einfach foisch"

    Javar, der sich auch gerne Bendedikt nennt, hat seinen Text auf einen Beat von Koryphaios gepackt. Er schlüpft in die Haut eines unguten Zeitgenossen und erinnert dabei unweigerlich an Qualtingers Herrn Karl.

  • Kugelblitz - HC Strache (Download)


    "Strache ist der Superheld für Österreich und der Superheld, der kämpft nur gegen Döner-Fleisch"

    Der Niederösterreicher Kugelblitz ist kein Mann vieler Worte, einundhalb Minuten hat er H.C. Strache gewidmet, doch Zeilen wie "Du bist unser Retter, also nein ich weiß nicht, wie zum Teufel hilft uns eine Schweinefleischpflicht?" brennen sich ein.
  • Share if you care.