Europäische Fußballklubs und Spieler klagen Sportwettanbieter bwin

2. Oktober 2006, 13:49
22 Postings

Wegen unerlaubter Image-Ausnützung zu kommerziellen Zwecken und fehlender Lizenz für Wetttätigkeiten

Paris - Mehrere europäische Fußballvereine und einige ihrer Spieler haben am Freitag gegen Sportwettanbieter wie etwa das börsennotierte österreichische bwin sowie Unibet, Victor Chadler, William Hill, Ladbrokes und Betfair in Frankreich und Belgien wegen unerlaubter Ausnützung ihres Images und illegaler Ausübung des Wettgeschäfts in Belgien und anderen EU-Ländern gerichtlich beklagt. Dies gab ein Anwalt der Kläger am Samstag bekannt, unter denen sich die Klubs Real Madrid, FC Porto und PSV Einhoven sowie die Fußballer Zinedine Zidane (Ex-Real Madrid) und die Real-Madrid-Spieler Beckham, Raul und Ronaldo befinden.

Laut Klage nützen die genannten Internet-Wettfirmen den Namen und das Image der Mannschaften und Fußballstars ohne jede Genehmigung zu rein kommerziellen Zwecken aus. Überdies vertreten die Kläger die Ansicht, dass die Betriebe, deren Firmensitz sich oft auf Malta oder in Gibraltar befinde, nicht über die nötigen Genehmigungen verfügen, um ihre Wetttätigkeit in den EU-Ländern auszuüben. Wie die belgische Agentur Belga bekannt gab, wurden die Klagen bei einem Handelsgericht in Liege und beim Landgericht von Paris eingereicht.

Die beiden bwin-Vorstände Manfred Bodner und Norbert Teufelberger waren am Freitag bei einer Pressekonferenz in Monte Carlo festgenommen worden und befinden sich seitdem in Nizza in Polizeigewahrsam. (APA)

Share if you care.