Zune: Die Features

8. November 2006, 20:57
47 Postings

Microsofts Multimediaplayer ermöglicht Liedertausch auf Zeit und will mit massig Zusatz-Features punkten

Der Softwareriese Microsoft hat in der Nacht auf heute, Freitag, sein iPod-Konkurrenzprodukt "Zune" offiziell präsentiert. Punkten will das Unternehmen vor allem mit Funktionen, die der iPod nicht hat. So können Zune-Besitzer mithilfe der WLAN-Funktion ihre Bilder, Videos und Lieder tauschen, wobei die digitalen Rechte jedoch gewahrt bleiben. "Beim Tausch von Songs werden die Dateien in ein spezielles DRM-Format verpackt und an den anderen Zune gesendet. Dort kann der User das Lied dann drei Mal innerhalb von drei Tagen anhören, bevor er sich entscheiden muss, ob er das Lied kaufen will", erläutert Thomas Kritsch, Zune-Marketingverantwortlicher bei Microsoft Österreich.

Zubehör

Wer sich mit Apples iPod-Imperium anlegen will, muss auch einiges Zubehör zum Player anbieten können. Auch hier gibt sich Microsoft bereits sattelfest. "Wir haben aktuell drei Zubehörpakete im Programm. Eines für Reisende, eines für Autofahrer und das Home A/V-Pack, um den Zune mit dem TV-Gerät oder der HiFi-Anlage im Wohnzimmer zu verbinden", erläutert Kritsch. Weiters soll eine ganze Armada einschlägiger Anbieter zusätzliches Zubehör beisteuern - beispielsweise Belkin, Targa oder Harman Kardon.

A/V-Pack

Das Home A/V-Pack besteht aus fünf Teilen und verbindet das Multimedia-Gerät mit dem TV-Bildschirm und mit HiFi-Anlagen im Haus. Über die dem Pack beiliegende Funkfernbedienung lässt sich das Gerät von überall im Raum bedienen. Das A/V-Pack besteht aus einem Netzstecker, einem A/V Output-Kabel, um die Signale auf den Fernseher zu bringen, einer Dockingstation, einem Sync-Kabel und einer Funkfernbedienung. Das Zune Car-Pack ermöglicht es, die Musik des MP3-Players auch im Auto zu genießen. So gehören zu dem Paket ein FM-Tuner mit automatischer Suchfunktion und ein Autoladegerät. Das Travel Pack ist ein ebenfalls fünfteiliges Set, welches Unterhaltung auch auf langen Reisen garantiert. So erhält der Käufer Premium Ohrhörer in einem speziellen Etui, eine Dual Connect Fernbedienung, ein Sync-Kabel, ein Ladekabel und ein Zune Gear Bag zur Aufbewahrung des Gerätes.

Musikportal

Gleichzeitig mit dem Player startet Mircrosoft auch das dazugehörige Musikportal, über das der Zune mit Content gefüttert werden kann. "Die Abrechnung wird entweder pro Song erfolgen oder über eine Flatrate, dem Zune Pass. Dann kann heruntergeladen werden, soviel der Nutzer will", so Kritsch. Fernsehserien oder Spielfilme wird es vorerst keine geben.

Hardware

Das Gerät selbst wird mit einer 30 Gigabyte fassenden Festplatte und einem Farbbildschirm mit einer Diagonale von drei Zoll ausgerüstet sein. Zune wird in den Farben schwarz, weiß und braun erhältlich sein. Als weitere neue Funktion ist ein Radio integriert. Die Software des Multimedia-Gerätes importiert automatisch Musik, Bilder und Videos aus dem Windows Media Player und iTunes. In den USA soll das Gerät pünktlich zum Weihnachtsgeschäft starten. Wann der Player nach Europa kommen wird, konnte Kritsch nicht genau angeben, schließt in jedem Fall aber aus, dass es noch im laufenden Jahr sein wird. Der genaue Preis steht ebenfalls noch nicht fest. (pte)

  • Artikelbild
    microsoft
Share if you care.