Hirsch Servo erzielte 2005/06 Rekordergebnis

4. Oktober 2006, 14:43
posten

Dividende soll von 1,10 auf 3,20 Euro je Aktie erhöht werden - Positiver Ausblick für 2006/07

Wien - Der börsenotierte Kärntner Maschinenbauer und Verpackungshersteller Hirsch Servo AG, Glanegg, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 (per Ende Juni) nach vorläufigen Berechnungen ein Rekordergebnis erzielt. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich von 2,2 Mio. Euro um 175 Prozent auf 6,6 Mio. Euro, der Umsatz stieg um 20 Prozent auf 68,7 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Freitag ad-hoc mit.

Steigerung der Dividende

Der Vorstand werde der 11. ordentlichen Hauptversammlung eine Steigerung der Dividende auf 3,20 Euro pro Aktie - von 1,10 Euro im Vorjahr - vorschlagen, hieß es. Die Aktie notierte zuletzt mit 83,50 Euro. Für das Geschäftsjahr 2006/07 bestätigte das Management einen "positiven Ausblick". "Auf Basis der konsequenten Umsetzung der Konzernstrategie und eines anhaltend positiven Marktumfeldes" werde das Ergebnis der Gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) von 4,6 Mio. Euro um 15 Prozent auf 5,3 Mio. Euro steigen, beim Ergebnis pro Aktie werde ein Wachstum von 7,44 Euro auf 8,60 Euro erwartet.

EGT erhöht

Das EGT erhöhte sich 2005/06 von 1,4 auf 4,6 Mio. Euro, das Ergebnis pro Aktie von 3,99 auf 7,44 Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs - vor allem in Osteuropa - um 15 Prozent auf 478 Beschäftigte.

Das größte Investitionsprogramm in der Unternehmensgeschichte mit 11,9 Mio. Euro sei vor allem auf die Akquisition der Polyform s.r.o. in der Slowakei, die Werkserweiterung in Wroclaw (Polen) und auf das Greenfield Investment in Cluj (Rumänien) zurückzuführen, hieß es. Die hohen Energiepreise sorgten für starke Nachfrage insbesondere nach EPS-Dämmstoffen und EPS-Verarbeitungsmaschinen.

Am 11. Oktober gibt das Unternehmen die endgültigen Bilanzzahlen bekannt. (APA)

Share if you care.