Ex-Ara-Mitarbeiter werden Pfleger

5. Oktober 2006, 16:07
2 Postings

Nach dem Produktions-Aus für die Schuhfabrik werden ehemalige Mitarbeiter umgeschult, Jobgarantie nach Drei-Monats-Kursen

Klagenfurt - Nach dem vor wenigen Wochen verkündeten Aus für der Produktion der Schuhfabrik ara in Feldkirchen in Kärnten sollen jetzt 30 ehemalige Mitarbeiter vom Arbeitsmarktservice (AMS) zu Pflegern mit Jobgarantie ausgebildet werden. Bei einem Auswahlverfahren werden Eignung und Interesse überprüft, die Ausbildung dauert drei Monate. Von der Produktionseinstellung sind insgesamt 180 Arbeitskräfte betroffen.

Soziallandesrätin Gaby Schaunig präsentierte am Donnerstag in Feldkirchen das konkrete Angebot an die Ex-ara-Mitarbeiter. Sowohl weibliche als auch männliche Ex-Mitarbeiter können eine Ausbildung erhalten, danach gibt es Jobs im Wohn- oder Nachbarbezirk, und zwar bei der Hauskrankenhilfe, dem Roten Kreuz, dem Hilfswerk und dem AVS.

Vorgesehen sind zwei Kurse, das erste Auswahlverfahren ist für den 20. November angesetzt. AMS-Geschäftsführer Josef Sibitz erklärte, die Kurse würden am Anfang mit einer größeren Teilnehmerzahl gestartet, im Laufe der Zeit werde die Zahl dann auf 18 reduziert, die "dann auch tatsächlich die bestmögliche Eignung haben". Die Gesamtkosten für das Kursprogramm betragen 60.000 Euro, sie werden vom AMS bezahlt. (APA)

  • Artikelbild
    foto: markenschuhe.de
Share if you care.