Afrikanische Union beschließt Truppenstationierung

1. Oktober 2006, 14:45
1 Posting

Budget auf 279 Millionen Euro für ein Jahr festgelegt

Addis Abeba - Die Afrikanische Union (AU) hat am Mittwoch offiziell die Stationierung von Truppen in Somalia beschlossen. Wie der Friedens- und Sicherheitsrat der AU in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba mitteilte, wird für die Entsendung der Truppen der Zwischenstaatlichen Behörde für Entwicklung (IGAD) ein Budget von voraussichtlich 279 Millionen Euro für ein Jahr veranschlagt.

Zwischenstaatlichen Behörde

Die IGAD hatte Mitte August beschlossen, bis Ende September erste Soldaten zur Unterstützung der Übergangsregierung nach Somalia zu schicken. In der Zwischenstaatlichen Behörde sind Äthiopien, Dschibuti, Eritrea, Kenia, die somalische Übergangsregierung und Uganda vertreten.

Vorläufiges Friedensabkommen

Die somalische Übergangsregierung und die einflussreiche Islamisten-Miliz hatten Anfang September unter Vermittlung der Arabischen Liga ein vorläufiges Friedensabkommen unterzeichnet. Von einer Truppenentsendung ist darin nicht die Rede. Hintergrund ist der Vorwurf der Islamisten, die Übergangsregierung lasse sich von äthiopischen Soldaten schützen. Diese beschuldigt wiederum die islamischen Milizen, von Äthiopiens Erzfeind Eritrea militärische Unterstützung anzunehmen. Die Islamisten, die derzeit weite Teile der Hauptstadt Mogadischu und Südsomalias kontrollieren, lehnen die Stationierung multinationaler Truppen in dem seit 1991 von einem Bürgerkrieg erschütterten nordostafrikanischen Land im Gegensatz zur Übergangsregierung ab. (APA/AFP)

Share if you care.