Skype für Mac-Anwender mit Videofunktion

24. Oktober 2006, 10:29
9 Postings

Version 2.0 behebt Defizit gegenüber Windows-Variante

Der VoIP-Anbieter Skype hat am Mittwoch, die neue Mac-Betaversion 2.0 seiner Software zum Download freigegeben. Wie beim Windows-Pendant können mithilfe des überarbeiteten Programms nun endlich auch über den Mac kostenlose Videogespräche geführt werden. Skype zufolge ist die Video-Funktion auch Plattform-übergreifend einsetzbar. Windows-Anwender können folglich auch mit Mac-Benutzern Gespräche führen und umgekehrt. Mit dem Integrieren besagter Funktion zieht Skype auch bei der Releasenummer nach und springt von der Version 1.5 auf 2.0.

Windows und Apple

"Unsere Kundschaft besteht sowohl aus Nutzern von Mac als auch von Windows. Nicht ist für uns spannender, als diese beiden Gruppen zusammenzubringen, sozusagen unter vier Augen", sagt Stefan Öberg, Vice President bei Skype. Beim Zusammenführen der beiden Communities hat man sich jedoch reichlich Zeit genommen, fand die Premiere der Skype-Videofunktion für Windows doch bereits im Dezember 2005 statt. Warum die Implementierung der Funktion für die Mac-Variante mehr als neun Monate gedauert hat, bleibt freilich ein Rätsel.

Ende Juli

Mit der Beta-Freigabe der Version 2.0 erhält die Ende Juli präsentierte Mac-Version 1.5 nun ihren offiziellen Status. Im Vergleich zur zuletzt gültigen Vorgängerversion verfügt diese über eine neu konzipierte Benutzeroberfläche, die mit übersichtlicheren Chat- und Anruffenstern aufwartet. Neben der überarbeiteten Kontaktliste soll zudem eine neue Quickfilter-Funktion die Suche nach Kontakten vereinfachen. Ebenfalls neu ist eine integrierbare Anzeige des Online-Status von Skype-Kontakten in E-Mails oder auf Webseiten. (pte)

Share if you care.