Absturz in der Weltrangliste

11. Oktober 2006, 14:43
36 Postings

Franzosen rückten führenden Brasilianern bis auf 40 Punkte nahe

Zürich - Das 2:2 gegen Costa Rica, aber vor allem das 0:1 gegen Venezuela im Rahmen des Schweizer Fußball-Turnieres hat für Österreich in der am Mittwoch veröffentlichen, jüngsten FIFA-Weltrangliste deutliche Auswirkungen. Die Truppe von ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger fiel vom 57. auf den 70. Platz zurück.

Weiterhin an der Spitze liegen die Brasilianer, denen aber die Franzosen bis auf 40 Punkte näher rückten. Der Vize-Weltmeister verbesserte sich in den vergangenen vier Wochen von der vierten an die zweite Stelle. Weltmeister Italien, bisher erster Verfolger der "selecao", rutschte auf Grund seiner sieglosen Nach-WM-Bilanz auf Rang fünf ab.(APA)

FIFA-Rangliste (13.9.2006/in Klammer Platzierung Vormonat):

  1.  ( 1) Brasilien            1.574 Punkte
  2.  ( 4) Frankreich           1.534
  3.  ( 3) Argentinien          1.492
  4.  ( 5) England              1.477
  5.  ( 2) Italien              1.474
  6.  ( 6) Niederlande          1.327
  7.  (10) Tschechien           1.312
  8.  ( 9) Deutschland          1.291
  9.  ( 8) Portugal             1.272
 10.  ( 7) Spanien              1.255
     weiter:
 14.  (13) Schweiz              1.016 *
 24.  (21) Kroatien               825 **
 45.  (46) Chile                  637 *
 53.  (47) Costa Rica             536 **
 59.  (80) Ungarn                 484 **
 70.  (57) Österreich             452
 71.  (82) Kanada                 433 **
 80.  (65) Venezuela              399 **
155. (124) Liechtenstein           97 *

*) kommende ÖFB-Gegner in diesem Jahr
**) bisherige ÖFB-Gegner in diesem Jahr

Share if you care.