A380: Liefer-Debakel könnte sich ausweiten

4. Oktober 2006, 11:25
16 Postings

BAE-Chef Turner erwartet weitere Ver­zögerungen beim Airbus A380: "Wäre über­rascht, wenn Zeitplan einge­halten werden könne

London - Der Chef des britischen Rüstungskonzerns BAE Systems, Mike Turner, rechnet mit weiteren Verzögerungen bei dem neuen Super-Airbus A380. Er wäre überrascht, wenn der Zeitplan eingehalten werden könne, sagte Turner auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. Probleme bei der Verkabelung des doppelstöckigen A380 hatten bereits zuvor die Auslieferung des Flugzeugs um Monate verzögert.

Zugleich erklärte Turner, er sei zuversichtlich, dass die BAE-Aktionäre dem geplanten Verkauf des 20-prozentigen Airbus-Anteils an den europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS am 4. Oktober zustimmen würden. EADS besitzt bereits die restlichen 80 Prozent an dem Flugzeugbauer. (APA/Reuters)

Links
Airbus

EADS
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.