Bittere Pille für Internet-Apotheke

6. Oktober 2006, 13:35
posten

DocMorris muss seine einzige Filiale in Deutschland vorerst schließen, das Gericht gab Klagen lokaler Apotheken statt

Saarbrücken - Der niederländische Internet-Arzneihändler DocMorris muss seine einzige deutsche Filiale in Saarbrücken vorerst wieder schließen. Das entschied das Verwaltungsgericht des Saarlandes am Mittwoch in Saarlouis. Es gab damit den Klagen dreier Saarbrücker Apotheken statt.

Diese würden durch die Betriebserlaubnis für die DocMorris-Filiale "in ihrem Recht auf Chancengleichheit im beruflichen Wettbewerb verletzt", entschieden die Richter. Eine endgültige Entscheidung im Hauptsacheverfahren sei mit diesem Beschluss aber noch nicht gefallen.

Absatz auch in Österreich

Das Landgericht Saarbrücken hatte am 9. August einen Eilantrag auf sofortige Schließung der Filiale abgelehnt. Damit hatte es die zuvor erteilte Erlaubnis des saarländischen Gesundheitsministeriums bestätigt.

Der Großteil der von DocMorris verschickten Medikamente geht nach Deutschland, der Rest verteilt sich auf die Niederlande, Österreich, Großbritannien und Dänemark. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.