Porr erhält U-Bahn-Auftrag in Budapest

5. Oktober 2006, 16:08
1 Posting

Der heimische Baukonzern baut mit der deutschen Bilfinger Berger zwei U-Bahn-Stationen im Wert von 72 Millionen Euro

Budapest/Wien - Der österreichische Baukonzern Porr wird gemeinsam mit der deutschen Bilfinger Berger und der ungarischen Vegyepszer zwei U-Bahn-Stationen in Budapest bauen. Die Stationen sind Teil der neuen Metrolinie Nr. 4, wie die ungarische Nachrichtenagentur MTI berichtet. Der Auftragswert beträgt rund 72 Mio. Euro, der Vertrag soll in den nächsten Tagen unterzeichnet werden.

Das siegreiche Konsortium verlangte für die Errichtung der U-Bahn-Station am Budapester Keleti-Bahnhof 13,78 Mrd. Forint (50,2 Mio. Euro) und für die Station in der Nepszinhaz-Straße 6,02 Mrd. Forint. Die Bauarbeiten sollen bis Ende des Jahres beginnen, kündigte Vegyepszer-Chef Gyula Timar an.

Die gesamte vierte Budapester U-Bahnlinie soll 1,37 Mrd. Euro kosten. Die Strecke verläuft vom Etele-Platz im Süden von Buda bis zum Bosynak-Platz im Osten von Pest. Der erste Bauabschnitt soll bis 2009 abgeschlossen werden, die Komplettierung ist für 2010 geplant. (APA)

Link
Porr
  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.