Beko-Gratisaktien seit Mittwoch an der Frankfurter Börse

6. Oktober 2006, 12:24
posten

Vorstand: Vorbereitender Schritt für eine weitere Kapitalerhöhung durch junge Aktien

Wien - Die börsenotierten Beko Holding AG hat wie angekündigt das Grundkapital von 6 auf 18 Mio. Euro verdreifacht. Dabei erhalten die Aktionäre für eine Aktie kostenlos zwei zusätzliche Aktien, die ab heute, Mittwoch, erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt und notiert werden. Die Kapitalerhöhung aus Eigenmitteln diene als vorbereitender Schritt für eine Kapitalerhöhung durch die Ausgabe junger Aktien, teilte die Beko Holding AG am Mittwoch mit.

Die IT-Holding habe durch die Kapitalerhöhung die Möglichkeit erhalten, auf nationalen und internationalen Märkten rasch und erfolgreich auf vorteilhafte Angebote zum Erwerb von Unternehmen oder Beteiligungen an Unternehmen reagieren zu können, so das Unternehmen. Der Vorstand erwartet sich aus der Kapitalerhöhung eine Steigerung der Liquidität der Aktie, da sich der Streubesitz, ausgedrückt in Stücken, erhöht. (APA)

Share if you care.