BIG investiert über 200 Millionen Euro in Oberösterreich

5. Oktober 2006, 16:08
posten

Großteils Neubauten oder Generalsalierungen im Bildungsbereich

Linz - Insgesamt über 200 Mio. Euro wird die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) bis 2010 in Oberösterreich investiert haben. Das gaben Landeshauptmann Josef Pühringer und der Geschäftsführer der BIG, Christoph Stadlhuber, in einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag in Linz bekannt.

170 Mio. Euro werden für insgesamt 25 Neubauten oder Generalsanierungen, die sich großteils im Bildungsbereich befinden, aufgewendet und 55 Mio. Euro für deren Instandhaltung. Fast alle Bauvorhaben würden über kommunale Klein- und Mittelbetriebe abgewickelt, wie es in der Pressekonferenz hieß.

Sicherung von Arbeitsplätzen

Dies ziehe einen "maßgeblichen Anteil zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Förderungen des örtlichen Bauhaupt- und Baunebengewerbes" nach sich, erklärte Stadlhuber. Denn auch "alltägliche Aufgaben" (z.B. "Winterdienst" etc.) würden weitere sieben Mio. Euro für die örtlichen Betriebe bringen.

Projekte, die sich derzeit in Planung oder im Bau befinden, sind die Erweiterung der Johannes Kepler Universität für 2009, der Neubau der HTL Perg, der 10,4 Mio. Euro kosten soll, sowie die Generalsanierung und der Zubau beim Bundesgymnasium Vöcklabruck, der sich mit 1,6 Mio. Euro niederschlägt. (APA)

Share if you care.