Österreichische Kontrolle vom "Feld bis zum Teller"

5. Oktober 2006, 12:30
6 Postings

Gesundheitsministerin Rauch-Kallat zufolge wurden zehn Tonnen Fleisch bereits vernichtet, Nachforschungen in 44 Betrieben hätten "beruhigendes" Ergbenis gebracht

Wien - Im Skandal um "Gammelfleisch" hat Gesundheitsministerin Rauch-Kallat am Dienstag Entwarnung gegeben. In einer vorläufigen Bilanz nach dem Auftauchen der verdorbenen Ware sprach sie von österreichweit 13 betroffenen Unternehmen, zehn Tonnen Fleisch wurden beschlagnahmt und vernichtet. Weitere Nachforschungen in 44 Betrieben brachten bisher ein "beruhigendes Ergebnis", sagte die Ministerin.

Keine Nennung der betroffenen Betriebe

Laut Rauch-Kallat wurde das Gesundheitsressort Anfang September von der EU von dem verdorbenen Fleisch in Kenntnis gesetzt, 59 Proben wurden ausgewertet, darunter 13 Unternehmen, bei denen abgelaufene Ware gefunden worden war. Hinweise auf verdorbenes Fleisch habe es dann aber nicht mehr gegeben. Von einer Nennung der betroffenen Unternehmen sieht Rauch-Kallat auf Grund der Gesetzeslage ab, die Betriebe seien "ebenso Opfer des Münchner Unternehmers".

Kontrolle vom Feld bis zum Teller

Für Schutz vor gesundheitsgefährdenden Lebensmitteln sorge, so die Ministerin, die im Jänner in Kraft getretene Neufassung des Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetzes. Rauch-Kallat sprach von einer Kontrolle "vom Feld bis zum Teller". Die Arbeit der zuständigen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit setze bei der Erzeugung der Produkte an, sagte deren Geschäftsführer Bernhard Url, und "nicht erst im Supermarkt".

Späte Stellungnahme

Im Wiener Rathaus protestierte man indes am Dienstag, dass Rauch-Kallat "reichlich spät Stellung bezogen" habe, so ein Sprecher von Konsumentenschutzstadträtin Wehsely. Schließlich sei das Problem bereits seit knapp zwei Wochen in der Diskussion. In der Bundeshauptstadt sind mittlerweile 41 der gezogenen 42 Fleischproben ausgewertet. Ein Probe wurde als "nicht zum Verzehr geeignet" klassifiziert. (APA)

Share if you care.