Constructions of Women's Age in the Economy

17. Oktober 2006, 12:43
posten
Alter ist in unserer Gesellschaft für Frauen von besonderer Bedeutung. Ob in der Werbung, Sozialversicherung oder am Arbeitsplatz – Frauen werden an ihrem Alter gemessen. Altersspezifische Erwartungen werden sowohl an ihre körperliche Verfassung (Schönheit, Gesundheit) als auch an ihre Verhaltens- und Lebensweisen (Familien­planung) gerichtet. Diese Alterszuschreibungen haben Konsequenzen für die Verteilung von Ressourcen, Chancen und Funktionen, z. B. als Arbeitnehmerinnen oder Konsu­mentinnen. Die fem_research_exchange_06 hat daher das Thema "Constructions of Women's Age in the Economy" und findet am 30. und 31. Oktober 2006 im Festsaal der Wirtschaftsuniversität Wien statt.

Die Themenblöcke der Konferenz umfassen konkret: "Critical marketing perspectives on women's age", "Work life perspectives on women's age", "Social security perspectives on women's age", "Open Space: Construction of women's age in the economy" und "Legal perspectives on women's age in work and employment" – Diskriminierung von älteren Frauen wird dabei ebenso thematisiert wie etwa die Frage, was Frauen dazu bewegt, in Frühpension zu gehen oder länger zu arbeiten. Das detaillierte Veranstaltungsprogramm finden Sie unter WU Wien.

Die Teilnahme ist kostenlos; Konferenzsprache ist Englisch. Um Anmeldung im Konferenzsekretariat wird ersucht: Email. (red)

Share if you care.